SPORT  · DAMEN middot; 3. DAMEN middot; Rückblick 2015

Trainingszeiten Winter: 
freies Training
 - in den Schulferien Donnerstags 19.00 - 20.30 Uhr (Sportpark Paunsdorf); 
Trainertraining - mit Trainerin Mareike Donnerstags 19.00 - 20.30 Uhr (Sportpark Paunsdorf)

Trainingszeiten Sommer: 
freies Training
 - Montags 18.00 - 19.30 Uhr (Platz 1&2); 
Trainertraining - Donnerstags 18.30 - 20.00 Uhr

Auftakt Wintercup mit Niederlage..

Erstes Punktspiel für Michaela (ganz links) und tapfer geschlagen, sonst noch dabei: Claudia, Peggy und Aga.
Danach noch ein leckerer Abschluss des spät angesetzten Wintercupspiels - Aga lernt Würzfleisch kennen. :)

16.11.2015 21:00 ms/jl

Claudia, Aga, Peggy und Michaela traten hoch motiviert der Mannschaft "Böhlitz-Ehrenberg" gegenüber und machten es den Gegnern nicht leicht - auch wenn es leider nicht zum Sieg gereicht hat. 

Alle vier Matches waren spannend und geprägt von technisch und taktisch gutem Vorgehen. So verlor zwar Claudia den ersten Satz 3:6, behielt aber die Nerven, wandte ihre gute Technik an und gewann den zweiten Satz 6:3. Auch der dritte Satz wurde der Gegnerin nicht geschenkt und sich ein ebenbürtiges Spiel geliefert. Claudia musste sich leider dann doch im TieBreak (6:10) geschlagen geben.

Peggy stand vor der Herausforderung des schnellen Spiels einer erfahrenen Gegnerin, die die Bälle sehr platziert ausspielte, sodass Peggy ihre große Stärke des Laufens zu Gute kam. Mit 3:6, 3:6 bot sie tapfer die Stirn und gab ihr Bestes.

Bei Aga spielte sich beinahe ein Tenniskrimi ab. Lange Ballwechsel mit ausgeklügelter Taktik auf beiden Seiten ließen es bis zum Schluss spannend bleiben. Während des Matches wuchs Aga regelrecht über sich hinaus und blieb durchweg nervenstark. Schade, dass sie sich trotz des Kampfgeistes mit 5:7, 5:7 geschlagen geben musste. 

Michaela hatte ihre Punktspielpremiere, sodass sie sich an die Drucksituation im ersten Satz erst einmal gewöhnen musste (2:6). Im zweiten Satz fand sie zu ihrer Form zurück und musste sich trotzdem im TieBreak (6:7) geschlagen geben. Insbesondere der zweite Satz war durch ein gleichwertiges Spiel der Konkurrenten geprägt.

Da alle vier Spielerinnen bis zum Schluss gekämpft haben, wurden die gesamten vier Stunden zum Ausspielen der Einzel gebraucht. Auch wenn das erste Punktspiel der Wintersaison nicht mit einem Sieg über die gegnerische  Mannschaft endete,  so werden die Spielerinnen mit Freude und Motivation dem nächsten Spiel entgegensehen - mit dem Ziel: Sieg auf ganzer Linie - hier war es trotzdem ein Sieg - nämlich der des Mannschaftsgeistes, der die Mädels der 3. Damen motiviert, unterstützt und gestärkt hatte, ein spannendes Match zu liefern.

Bezirksliga gehalten, ein großer Erfolg!

12.07.2015 8:00 jl

Mit einem sicheren fünften Platz halten wir in diesem Jahr die im letzten neu erreichte Bezirksliga! 

Punktspielsaison Sommer 2015

Hier die Termine und Ergebnisse der Sommersaison 2015!

Termin

Heim

Gast

Ergebnis

Fr, 01.05.15  

08:30  

Leipziger TC 1990 3.  

-  

TC Rosenthal 1.

    2:7

So, 03.05.15

08:30

Leipziger TC 1990 3.  

-

TC Markkleeberg 1.

    9:0

Sa, 09.05.15

08:30

TC Rot-Weiß Naunhof 2.   

-

Leipziger TC 1990 3.   

    9:0

Sa, 16.05.15

13:30

Oschatzer TV 1.

-

Leipziger TC 1990 3.

    7:2

Sa, 30.05.15

13:30

TC Blau-Gelb Bad Lausick 1.  

-

Leipziger TC 1990 3.

    4:5

Sa, 27.06.15

14:00

Leipziger TC 1990 3.

-

Leipziger Verkehrsbetriebe 1.  

    1:8

Saison endet mit erwarteter Niederlage

Punktspiel 30.05.2015
Auch im Training mega motiviert: Die 3. Damen!
vor dem Spiel noch schnell ein Fotoshoot!
Trainerin Mareike erntet!
Zuschauer sind bei unseren Heimspielen immer dabei!
Sabrina mit vollem Einsatz - 15 Känguruhs für das fehlende Mannschaftsshirt!

29.06.2015 22:00 ck/jl

Nach fünf spannenden Punktspielen rückte das letzte Spiel gegen eine sehr stark aufgestellte Mannschaft vom LVB an…

Doch noch bevor es auf den Tennisplatz ging, haben wir mit dem Großteil der Mannschaft ein verrücktes Fotoshooting durchgeführt. Schließlich gehört dies auch dazu, sich mental auf ein Spiel vorzubereiten ;-). Nach zwei Stunden mentaler Vorbereitung mit Teamfotograf Arne und der Kamera waren wir bereit unsere Leistungen unter Beweis zu stellen. Aber etwas kam dazwischen, leider nicht die Sonne, es fing ordentlich an zu regnen. Nach kurzer Verzögerung holten wir dann aber doch die Schläger raus.

In den Einzeln begannen Jule, Peggy und Carina. Unsere Jule kämpfte, musste sich aber mit einem 3:6 im ersten Satz und mit 1:6 im zweiten Satz geschlagen geben.

Peggy, unsere Jüngste heute beim Punktspiel, bekam auch von ihrer Familie große Unterstützung. Nach einer spannenden Stunde gab sie den Einzelpunkt mit jeweils 1:6 in den Sätzen leider an die Gegnerin ab.

Auch bei Carinas Gegnerin haben die starke Vorhand und der rasante Aufschlag das Spiel entschieden. Nach einem sicherheitsorientierten Spiel von Carina stand es dann jeweils 3:6 in den Sätzen. Die Statistik, geführt von ihrem persönlichen Trainer Franz, hat ihr aber dennoch 60 Känguruhs allein fürs Fluchen eingebracht :). 

In der zweiten Runde waren Sabrina, Tina und Nina an der Reihe. Voller Freude und Motivation ging es auf die Plätze.

Sabrina spielte sehr gelassen und ließ sich kaum von der Gegnerin beeindrucken, die Gegnerin leider auch nicht. Sodass es im ersten Satz 0:6 stand. Im zweiten Satz holte Sabrina willensstark zwei Spiele, und endete mit 2:6.

Der erste Satz von Tina bestand vorrangig darin mit der Gegnerin warm zu werden, somit endete dies mit 1:6. Im zweiten Satz lautete das Motto „Die Spiele hole ich mir jetzt“. Durch diese Strategie wendete sich das Blatt und Tina gewann den 2. Durchgang mit 6:4. Im Tie-Break des 3. Satzes war die Gegnerin leider die Glücklichere, er endete mit 7:10.

Am längsten hat in der Runde Nina gespielt. Obwohl die Punkte knapp verteilt waren, hat es im ersten Satz leider nicht für ein Spiel gereicht. Im zweiten Satz wurde es noch enger und trotz verbesserter Beinarbeit hieß es am Ende 1:6 und Punkt für die Gegnerin.

Kaum waren die Einzel beendet, stimmte sich im Hintergrund Helene Fischer für ihr Konzert im Stadion ein. Einige hielten dies für eine Zumutung, die anderen sahen es als Motivation. Es hieß ran an die Doppel.

Das sah aber die Gegnerin von Jule und Sabrina nicht so. Diese war völlig in Gedanken schon bei dem Konzert. Da das Team voller Konzentration dabei war, ging der erste Satz mit 7:6 aus. Aus zeitlichen Gründen der Gegner wurde der zweite Satz nicht angetreten.

Das zweite Team bestand aus Peggy und Nina. Tapfer und voller Ehrgeiz kämpften sie gegen die Gegner und gaben bis zur letzten Minute nicht auf ein Spiel zu holen. Leider war dies durch die Leistungsstärke der Gegner nicht machbar und es stand 0:6 jeweils in den Sätzen.

Das dritte Duo waren Tina und Carina. Mit vollem Enthusiasmus und lässigen Sprüchen pushten wir uns zu gemeinsamen Heldentaten. Diese reichten allerdings nur für ein 1:6. Mit der Unterstützung  der kompletten Mannschaft, unseren Freunden, unseren Familienmitgliedern und unserer Trainerin Mareike hielten wir im zweiten Satz noch mehr dagegen, aber auch hier waren die Gegnerinnen noch besser und so gingen wir mit einem 2:6 aus dem Spiel.

Zusammengefasst war uns allen bewusst, dass an dem heutigen Tag der Spaß mit der Mannschaft und das Tennisspielen im Vordergrund stehen wird und nicht der Sieg. Trotz des deutlichen 1:8 bedankten wir uns für das faire Spiel der Gegnerinnen und ließen den Abend bei unserem LTC-Wirt bei köstlicher Pasta zusammen ausklingen.

 Die Punktspielsaison ist nun vorbei. Der anvisierte Klassenerhalt  wurde mit Bravour geschafft und lässt uns voller Freude und Dankbarkeit auf viele tolle Momente mit der Mannschaft und einiges an Erfahrung reicher auf eine schöne Sommersaison zurückblicken. 

 

Wir bedanken uns bei allen Förderern (herzlichen Dank an das Anwaltsbüro Dr. Stebner!!), Freunden und Daumendrückern (Danke an unsere Trainerin Mareike für Motivation, Unterstützung und die vielen hilfreichen Tipps!) unserer Mannschaft  und freuen uns bereits auf die nächsten Ballwechsel mit den bekannten und neuen Gesichtern in unserem Team der 3. Damen.

Wir bleiben in der Bezirksliga!

Punktspiel 30.05.2015
Sicher in den Klassenerhalt gesurft: Agnieszka, Sabrina, Nina, Juliane, Claudia und Carina
Nina bei der Aufholjagd im ersten Satz
Gefeiert wurde auf freiem Feld, Party on!

02.06.2015 22:00 nh/jl

Am Samstag den 30.5. fand das vorletzte Punktspiel in der Sommersaison 2015 der 3. Damen statt. Gegner war bei schönstem Wetter die 1. Damen-Mannschaft des TC Blau-Gelb Bad Lausick.

Den Anfang machten Jule, Claudia und Carina. Jule und Claudia mussten sich leider geschlagen geben. Dafür gewann Carina ihr erstes Punktspiel mit 6:3, 7:5 in einem spannenden, gut 2-stündigen Match gegen eine ebenbürtige Gegnerin. Unterstützung bekam sie dabei von der Mannschaft und ihrem Freund, der von Leipzig extra sportlich angeradelt kam. Die Motivation wuchs und alles lief glatt. Unterdessen hatten schon Sabrina und Agnieszka mit ihrem Spiel begonnen. Beide konnten jeweils einen weiteren Punkt für das Team sichern.

Zuletzt startete Nina wackelig in den ersten Satz und konnte einen 2:5 Rückstand noch in einen 7:5 Sieg umwandeln. Den zweiten Satz gewann die Gegnerin (3:6). Dafür konnte sie im Champions-Tiebreak dank voller Mannschaftsunterstüzung mit einem deutlichen Sieg (10:4) ihre Raketen einsetzen und einen weiteren Punkt für das Team holen. Somit stand es nach den Einzeln bereits 4:2 für den LTC.

Ohne große Pause und mit viel Motivation starteten wir dann in die Doppelrunde. Carina und Nina konnten ihren Sieg aus den Einzeln leider nicht wiederholen und unterlagen mit 1:6, 2:6. Trotz  eines Super-Starts und  mentaler und taktischer Stärke verloren leider auch Claudia und Jule ihr Doppel, wobei sie im ersten Satz  zuerst weit vorne lagen und auch unsere Trainerin Mareike mächtig stolz auf die Aktion am Netz gewesen wäre.

Sabrina und Agnieszka konnten durch gute Team-Taktik und eine ebenso gute Ausgeglichenheit in einem knappen und spannenden Match den Schlussstein setzen. Sie siegten im Champions-Tiebreak deutlich und holten wohl den wichtigsten Punkt an diesem grandiosen Tag.

Am Ende des gut  8-stündigen Tennistages, hieß es 5:4 für die 3. Damen des LTC. Wichtige Punkte, die uns vor einem Abstieg bewahrt haben. Der Teamzusammenhalt war wie immer enorm und pushte alle in ihrem Spiel. Das Wetter und der Spaß waren mit uns und wir können stolz in die Welt hinaus schreien: Wir bleiben in der Bezirksliga 2015!

Weiter geht es für Liesi, Jule, Peggy, Nina, Tina und Carina dann zum Saisonabschluss am 27. Juni auf der Tennisanlage des LTC gegen die 1. Damen der Leipziger Verkehrsbetriebe.

3. Damen im Regen verloren

Punktspiel 16.05.2015
Im Regen durchgezogen: Claudia, Tina, Annegret, Sabrina, Juliane und Carina
Hechtete nach jedem Ball: Carina
Annegret spielte so ruhig wie immer

22.05.2015 17:00 sw/jl

Oschatzer Tennisverein, so hieß unser 4. Punktspielgegner am Samstag den 16.05.2015. Da stellt sich uns die erste Frage, wo zum Teufel liegt das? Aber wir begaben uns auf die Reise zu diesem unbekannten Ort und nach einigen gesperrten Straßen und Hindernissen fanden wir erfolgreich unser Ziel. Das gegnerische Team begrüßte uns sehr herzlich und die ein oder andere begann sich auf ihr Spiel vorzubereiten.

Aufgewärmt und mit unserem besten Freund, der Nervosität an der Seite dachten Jule, Claudi, Sabrina, Tina, Annegret und Carina, dass es doch endlich beginnen könnte – oder auch nicht – die Bälle fehlten. Nachdem dann auch dieses Hindernis beseitig war, begann die erste Runde mit Jule, Sabrina und Annegret.

Für ihr drittes Punktspiel blieb Annegret wie immer die Ruhe selbst und kämpfte bis zum Schluss (1:6; 3:6). Claudi saß als erfahrene Unterstützung auf der Bank und feuerte sie an. Auch Jule rannte über den Platz und kämpfte gegen die zwei nicht so einfachen Gegner: den böigen Seitenwind und die etwas gewöhnungsbedürftige Gegnerin (0:6; 2:6). Und auch auf dem dritten Platz war ein harter Kampf zu sehen. Nach einem ersten gewonnen Satz von Sabrina begann der Kampf im zweiten Satz gegen den Wind und die Nervosität. Durch die starke Unterstützung des Teams konnte Sabrina im Match Tieback das Spiel für sich entscheiden (6:2; 5:7; 10:8). 

Claudi begann sehr stark und wuchs über sich hinaus. Sie rannte, variierte und brachte die Gegnerin ordentlich ins Schwitzen und Fluchen. In jeder Pause gab Jule hilfreiche Tipps und feuerte an. Ganz knapp musste Claudi sich gegen eine starke Gegnerin geschlagen geben (4:6; 4:6). Die junge Frau mit starken Schlägen, doch einer gewissen Bewegungsträgheit, war die Gegnerin von unserer lauftstarken Carina - beste Voraussetzungen also. Mit Annegrets Unterstützung lief Carina über den Platz und versuchte die Gegnerin zu bewegen. Jedoch war dies gar nicht so einfach (3:6; 1:6). Das letzte Einzelspiel bestritt Tina. Mit ihrer starken Vorhand und der mentalen Unterstützung von außen durch das Team konnte Sie uns einen zweiten Punkt einfahren (6:4; 6:3), so dass wir uns trotz starker Mannschaftsleistung und viel Spaß nach den Doppeln 2:7 gegen die Gegner verloren geben mussten. 

Der Abschluss dieses Tages endete regnerisch und mit einer etwas kurzen Verabschiedung, jedoch mit voller Vorfreude auf das nächste Punktspiel mit einem tollen Team am 30.05.2015 auswärts in Bad Lausick ab 13.30 Uhr.

Kein Sieg für die 3. Damen

Punktspiel 09.05.2015
Trotz 0:9 guten Teamgeist bewiesen: Annegret, Nina, Claudia, Stephanie, Peggy und Agnieszka

11.05.2015 9:00 aw/jl

Wir haben am 09.05.2015 gegen TC Rot-Weiß Naunhof gespielt. Angetreten waren Stephanie, Agnieszka, Claudia, Peggy, Nina und Annegret. Unser kollektives Verlieren trugen wir mit ambivalenten Gefühlen.

Zum einen haben die Spiele echt Spaß gemacht und die Punkte waren oft ganz knappe Verluste. Somit kommt aber auch der Ärger, wir hätten mehr rausholen können. Damit ergeben sich doch gleich ein paar Trainingsziele: Aufschlagtraining, sicherere Vorhand, Kondition, Aufregung ausschalten, Ttie-break durchbringen, hohen Grundlinienbällen begegnen. Aber wir haben schön gespielt, Mädels! Und wir haben immer unseren Mannschaftshumor dabei, insofern sind wir ein verdächtig siegreiches Team!!!!!!

Unser nächstes Spiel wird ebenfalls auswärts bei den Damen des Oschatzer TV am 16. Mai ab 13.30 Uhr stattfinden!

Wahnsinnstag für die 3. Damen

Punktspiel 03.05.2015
Siegessprung nach 9:0
Zuschauer konnten auch die Sonne genießen
mit den "Coaches"

03.05.2015 8:00 jl

Ein Wahnsinnstag begann am Sonntag, den 03. Mai, auf unserer Heimanlage für die 3. Damen. Zunächst traten unsere Gegnerinnen aus Markkleeberg um 8.30 Uhr nur zu viert an. Damit waren uns 3 Punkte schon einmal sicher. Vielen Dank an Claudi, Tina und Nina für die frühe Anwesenheit zur korrekten Aufstellungsprotokollierung, ihr zeigt echten Teamgeist! Durch eine strategisch ausgeklügelte Aufstellung konnten wir in der ersten Runde stark servieren.

Stephie fand an Spielposition 1 im zweiten Satz ins Spiel und setzte mit einem deutlichen Championstiebreak ein klares Zeichen für ihr Können (2:6, 6:3, 10:2). Agnieszka an 3 spielte ein ruhiges Spiel und brachte den zweiten Siegpunkt mit einem klaren 6:3, 6:1. An Spielposition 4 fand sich Sabrina klar unterfordert wieder und holte kurzerhand im zweiten Satz noch eine dritte Person mit aufs Feld. Nach einem starken Kampf gegen sich selbst sicherte aber auch sie sich den Punkt für den LTC (6:0, 6:4). In der zweiten Runde spielte Jule ebenfalls zeitweise zu dritt, drehte das Spiel aber im zweiten Satz für sich und hielt ganz gegen ihre Gewohnheit auch im Championstiebreak dagegen (4:6, 6:2, 10:8). Somit stand es nach den Einzeln schon grandios klar 6:0 für uns.

In den Doppeln standen Sabrina und Stephie im ersten Doppel gemeinsam auf dem Platz und spielten ein starkes Match natürlich bis ins Championstiebreak mit Sieg für den LTC (4:6, 6:4, 10:8). Im zweiten Doppel schlugen Jule und Tina trotz Rücken und Zeh die Gegnerinnen mit 6:3, 6:3.

Insgesamt also eine klasse Leistung mit einem Abschlussergebnis von 9:0! Dieses wurde auch gleich mit einem Sektchen gefeiert.

An dieser Stelle danken wir unseren Fans und unserem anwesenden Sponsoren Herrn Dr. Stebner mit Frau vom Anwaltsbüro Dr. Stebner aus Salzgitter für die lautstarke und mentale Unterstützung. Das war eine wunderbare Hilfe und hat sicherlich den letzten Abschlussstein bei den Siegen gesetzt. Schöne Fotos vom ganzen Punktspielwochenende gibt es in unseren Seitenblicken!

Unser nächstes Spiel wird auswärts bei den Damen des TC Rot-Weiß Naunhof stattfinden und zwar am 09. Mai ab 08.30 Uhr!

3. Damen motiviert gegen starken Gegner

Punktspiel 01.05.2015
mit dabei: unsere Sponsoren Herr Dr. Stebner mit Frau
Agnieszka gibt einfach alles

02.05.2015 9:00 ab/jl

Am Samstag, den 01.05.2015, spielten wir auf der heimischen Anlage zum Auftakt der Sommersaison gegen die 1. Damen des TC Rosenthal. Bei herrlicher Morgensonne ging es um 8.30 Uhr los. In der ersten Runde mussten sich Agnieszka, Claudia und Elisabeth geschlagen geben. An Spannung nicht zu überbieten war die zweite Einzelrunde. Peggy, die als einzige die LTC-Fahne im Einzel hochhielt, gewann ihr erstes Spiel mit 4:6, 6:3 und 10:5 in einem ultraspannenden Match und zeigte eine starke Leistung, wie noch nie gesehen (hier ein Gruß an ihre Mama, die ganz stolz sein darf). Sabrina war nach fast 2 Stunden knapp im Match-Tiebreak (5:7, 6:4, 9:11) unterlegen und ihre langen Marathonballwechsel sorgten für viel Applaus beim Publikum. Nach der zweiten Einzelrunde lagen wir mit 1:5 zurück, denn auch Stephanie musste die Überlegenheit der Gegnerin anerkennen. 

Im Doppel waren die Top-Spielerinnen der Gäste nicht zu schlagen – Agnieszka und Elisabeth gingen leider als Verlierinnen vom Platz. Juliane sprang für Claudia ein und bescherte zusammen mit Peggy dem Publikum ein spannendes, dann leider knapp verlorenes Spiel. Den Ehrenpunkt im Doppel erkämpften für die Mannschaft Sabrina und Stephanie. Nach zwei ausgeglichenen Sätzen war es in den entscheidenden Momenten des Champions-Tiebreak deutlich, dass die beiden besser dem Druck standhalten können.

Wir haben uns sehr gefreut zu diesem Punktspiel unseren Sponsor Herrn Dr. Stebner, Anwaltsbüro Dr. Stebner aus Salzgitter mit seiner Frau begrüßen zu dürfen!

Trotz der Niederlage ist die Stimmung alles andere als getrübt: Wir freuen uns auf unser nächstes Spiel zu Hause am Sonntag, den 03.05.2015 um 8.30 Uhr gegen die Damen aus Bad Lausick und hoffen, unseren ersten Saisonsieg einzufahren!

Lehrreicher Abstieg für die 3. Damen

Punktspiel 19.07.2014

21.03.2015 8:00 jl

Leider mit einem Abstieg verabschieden wir uns aus dem Wintercup und starten trotzdem super motiviert in die neue Saison!

Punktspielsaison Wintercup 2014/15

Hier die Termine und Ergebnisse des Wintercups!

Termin

Halle

Heim

Gast

Ergebnis

So, 09.11.14  

09:00  

Nischwitz  

Leipziger TC 1990 3.  

-  

Wurzener TC 1.

    0:12

Sa, 15.11.14

15:00

PC

TC RC Sport 2.

-

Leipziger TC 1990 3.

  6:6 6:5 

Sa, 10.01.15

09:00

Zwenkau

Leipziger TC 1990 3.

-

TSV 1893 Leipzig-Wahren 1.

    1:7

Sa, 24.01.15

09:00

Zwenkau

Leipziger Sport Club 1901 3.

-

Leipziger TC 1990 3.

    8:2

Sa, 28.02.15

13:00

Nischwitz

TC Taucha 1.

-

Leipziger TC 1990 3.

    12:0

So, 15.03.15

16:00

LAZ

Leipziger TC 1990 3.

-

TC Schkeuditz 1.

    2:10

3. Damen: Abstieg gesichert!

Punktspiel am 09.11.2014
Stilvoll aufgeschlagen: Tina, Claudia, Peggy und Carina

21.03.2014 08:00 pr/jl

Am Sonntag, den 15.04.2015, trafen sich zum letzten Mal in der Wintersaison stellvertretend für die 3. Damen Tina, Carina, Claudia und Peggy in Abtnaundorf, um gegen die Damen des TC Schkeuditz 1. ein paar letzte Punkte zu sammeln. 

Die ersten beiden Einzel wurden von Carina an vierter und Peggy an zweiter Position bestritten. Carina schlug sich trotz Probleme im Fuß gut, konnte am Ende aber nicht genug Punkte sammeln und beendete ihr Spiel mit 1:6, 2:6. Für sie trotzdem ein persönlicher Erfolg, mit insgesamt 3 Punkten vom Platz zu gehen!  Auf dem Platz daneben wurde es recht schnell ziemlich spannend: Den ersten Satz konnte Peggy nach kurzem Rückstand mit 7:5 für sich entscheiden, der zweite Satz ging mit 0:6 jedoch an ihre Gegnerin. Im alles entscheidenden Champions-Tiebreak musste sie sich jedoch mit 8:10 geschlagen geben. Währenddessen war Tina an dritter Position an den Start gegangen und konnte mit mehr Ruhe und gut platzierten Schlägen den ersten Satz gewinnen. Im zweiten Satz wurde es jedoch nochmal spannend, aber mit spielerischer und mentaler Stärke konnte sie den Tiebreak im zweiten Satz für sich entscheiden und so hieß es am Ende 6:2, 7:6 . Mittlerweile war auch Claudia an 1 an der Reihe und kam gut ins Spiel, verlor jedoch leider nach einer kurzen Führung  mit 5:7 den ersten Satz. Im zweiten Satz, mit allen drei Mädels als Verstärkung am Rand im Rücken, kämpft Claudia weiterhin tapfer, dies reichte am Ende dennoch nicht für den Sieg und die Punktetafel zeigte einen Stand von 1:6. 

Nach einer kurzen Pause ging es motiviert für die letzte halbe Stunde an die beiden Doppel. Auch wenn diese nach Punkten mit 1:6, 0:0 bei Carina und Tina im zweiten Doppel und mit 2:5 bei Claudia und Peggy im ersten Doppel recht deutlich ausfielen, hatten wir viel Spaß und wir konnten am Ende von uns behaupten im letzten Punktspiel nochmal alles gegeben zu haben, was sich leider nicht im Endergebnis mit einem Punktestand von 2:10 niederschlägt. 

Wir blicken auf eine schöne Wintersaison mit viel Spaß zurück, in der wir jeder für sich spielerisch aber auch wir alle als Mannschaft gewachsen sind. Jetzt können wir gestärkt in die Sommersaison starten. Und die geht schon am 01.05.2015 mit einem Heimspiel um 8:30 Uhr los!

3. Damen: trotz Verletzungen stark aufgetreten!

Punktspiel am 28.02.2015
LTC - go!

04.03.2015 20:00 ta/jl

Am Samstag, den 28.2.2015 fuhren Juliane, Nina, Carina und Tina gut gelaunt nach Nischwitz, um gegen die erste Mannschaft des TC Beucha anzutreten.

In die ersten Einzel starteten Nina an 4 und Carina an 3. Nina, die nicht nur gegen ihre Kontrahentin sondern auch gegen eine Oberschenkelzerrung kämpfte, biss sich tapfer durch ihr Match. Sie musste sich leider mit 0:6, 1:6 geschlagen geben. Carina lief trotz ihrer Überdehnung im Sprunggelenk wie ein junges Reh über das Feld. Das Endergebnis zeigt leider nicht, dass viele Spiele mehrfach über Einstand gingen und daher ziemlich knapp waren. Nach zwei Sätzen hieß es 0:6, 1:6 – ABER Carina konnte ihr erstes Spiel gewinnen!!!!

Die zweite Runde der Einzel bestritten Juliane an 1 und Tina an 2. Juliane, deren Gegnerin kraftvolle Schläge zu bieten hatte, hielt stark dagegen und konnte einige Spiele mit lautstarker Unterstützung ihres Teams für sich entscheiden. Das Ergebnis hieß dann aber doch 3:6, 4:6. Tina, die aufgrund einer längeren Trainingspause zu viele Fehler machte, musste am Ende ihr Match 0:6, 2:6 an ihre Gegnerin abgeben.

Die Niederlagen der Einzel konnten unsere Stimmung nicht trüben und wir gingen hoch motiviert in die Doppel.

Juliane und Tina versuchten ihr Glück im ersten Doppel, Nina und Carina im zweiten. Gegen zwei erfahrene "alte" Hasen konnten sich Nina und Carina zwar ein paar Punkte holen, am Ende stand es 0:6, 1:6. Im ersten Doppel lief es besser. Juliane und Tina führten tatsächlich phasenweise im zweiten Satz. Am Ende der Zeit stand es 1:6, 3:4.

 Trotz des eindeutigen Ergebnisses von 0:12 sind wir alle optimistisch, dass wir mit den Erfahrungen dieses Punktspieles beim nächsten Mal und vor allem im Sommer bessere Ergebnisse erzielen werden!

Unser nächstes und auch letztes Punktspiel im Wintercup bestreiten wir am 15.03.2015 ab 16.00 Uhr im LAZ!

3. Damen: Chaotisch aber mit viel Herzblut

Punktspiel am 24.01.2015

abendlicher Gaumenschmaus und Strategiebesprechung bei Annegret

05.02.2015 14:00 cc/jl

Am Samstag, den 24.01.2015 fand in Zwenkau unser 4. Punktspiel gegen die 3. Mannschaft des LSC statt. Zu Beginn zeigte sich der Neustart unserer Mannschaft für unsere NeuLeipziger schon an den Randbedingungen, dem Suchen und Finden der Tennishalle. Nina und Peggy kamen nach langer Suche in der Tennishalle an, Liesi und Claudia hatten bereits mit dem Spiel begonnen, dank der Fairness und dem Sportsgeist des LSC.

Liesi startete nach längerer Spielpause als unsere Nummer 1. Liesi setzte sich den Aufschlägen der Gegnerin und dem sicheren Spiel entgegen. Claudia kämpfte auch Punkt für Punkt, konnte die entscheidenden aber nicht mit nach Hause nehmen. Beide Einzel gingen an den LSC.

Peggy, von der Anfahrt ziemlich mitgenommen, startete gut. Die Gegnerin gewann aber immer mehr Sicherheit, so dass wir auch diesen Punkt nicht nach Hause holen konnten. Dafür gewann Nina mit mentaler Stärke und voller Mannschaftsunterstützung im Matchtiebreak das Einzel. 

Zwischenzeitlich spielten Liesi und Peggy das erste Doppel. Beide sind gut ins Spiel gekommen, aber im Ergebnis doch unterlegen. 

Spielerisch sind wir noch erst im "Kommen" :), aber im kirschroten LTC-Shirt sind wir - auch Dank unserer Sponsoren - als Mannschaft immer sichtbar und im Herzen verbunden. Einer für Alle, Alle für Einen. Also Mädels, auf zum nächsten Punktspiel am 28.02.2015 ab 13.00 Uhr in Nischwitz und zum gemeinsamen Teamabend bei Annegret!

3. Damen: 3,5 Einzel in 4 Stunden..

Punktspiel am 10.01.2015
Hauptsache Teamspaß: Nina, Claudia, Annegret und Carina!

11.01.2015 14:00 nh/jl

Am vergangenen Samstag, 10.01.2015 fand das dritte Punktspiel statt, welches auch gleichzeitig das Erste im neuen Jahr war. Für Claudia, Annegret, Carina und Nina hieß der Gegner TSV 1893 Leipzig-Wahren.

Carina und Nina machten den Anfang. Während es bei Carina schnell ging, dauerte das Einzel bei Nina mal eben zwei Stunden mit Spannung und Anstrengung. In dieser Zeit begann sogar schon das zweite Einzel, welches von Annegret gespielt wurde. Carina kämpfte sich super durch zwei Sätze, verlor am Ende allerdings. Auch bei Annegret war der Kampfgeist da, doch auch da reichte es am Ende nicht zum Sieg. Sie erzielte zwei Punkte, in jedem Satz einen.

Bei Nina wurden drei Sätze gespielt. Hier wurde der erste Satz nach Satztiebreak knapp gewonnen, der zweite Sätze wurde ebenso knapp leider verloren. Der Champions-Tiebreak am Ende konnte ebenfalls nicht gewonnen werden und somit gingen auch hier zwei Punkte an die Gastmannschaft aus Leipzig-Wahren.

Auf dem anderen Platz waren beide Einzel unterdessen schon gespielt. Die Motivation bei Carina und Annegret war trotz des Verlierens in keinster Weise schon nach Hause gefahren. Sie spielten fleißig auf dem anderen Platz weiter. Ein Aufschlag hier, Punkte ausspielen da. Immer in Gedanken bei Claudia, welche ihr Einzel noch vor sich hatte. Ein wenig durchgefroren, nachdem sie zwei Stunden warten musste, bis Ninas Einzel beendet war. Einmal dehnen und rauf auf den Platz ins vierte Einzel. 

Zwei ebenbürtige Gegnerinnen trafen aufeinander und auch hier fehlte es nicht an Spannung. Den ersten Satz verlor Claudia nach Tiebreak. Der zweite Satz konnte leider aus Zeitmangel nicht mehr beendet werden. Am Ende hieß es 2:1 für Claudia - ein Unentschieden, dass sportlich nicht befriedigte!

Letztendlich haben wir einen Satz gewonnen und fast einen zweiten. Wie immer hatten wir sehr viel Spaß. Egal in welcher Konstellation wir an die Punktspiele gehen, wir sind ein Top-Team! Uns geht es nicht in erster Linie ums Gewinnen, sondern um den Spaß am Tennissport!

Weiter geht es schon am 24.01.2015 ab 9.00 Uhr in Zwenkau gegen die Damen vom LSC.  Kältefeste Fans sind wie immer herzlich eingeladen!